Werbekonzept firefighters-gesucht.ch

Das Konzept existiert seit 2012 und wurde ursprünglich im Bezirk Meilen (Kanton Zürich) lanciert. Ziel damals war es, in den Gemeinden am rechten Zürichseeufer auf den freiwilligen Feuerwehrdienst aufmerksam zu machen. Vordergründig waren die Informationen zum Feuerwehrdienst und die Anwerbung neuer Interessenten. Vor allem in Gemeinden, welche einen tiefen Steuerfuss hatten, wurden die Werbeaktivitäten verstärkt. Vermutet wurde, dass die steuergünstigen Gemeinden Personenkreise anziehen, welche an einem aktiven Dorf- und Vereinsleben wenig Interesse haben. Nach wenigen Monaten konnten aber bereits mehrfache Neueintritte in allen teilnehmenden Gemeinden gemeldet werden und das Konzept wurde im Lauf der Folgejahre auf die Bezirke Hinwil und Uster ausgedehnt. Ein voller Erfolg mit wenig finanziellem Aufwand. Heute nehmen rund 250 Feuerwehren am Konzept firefighers-gesucht.ch teil und sprechen auf diesem Weg Interessierte Personen an.

 

Ziel des Werbekonzeptes

Umfragen zeigten, dass knapp die Hälfte der 18-29 Jährigem in der Schweiz nicht wissen, wie die Freiwillige Feuerwehr (Milizsystem) organisiert ist. Aus diesem Grund stehen die Informationen zum Feuerwehrdienst an vorderster Stelle. Als weiteres zentrales Element findet man auf der Website www.firefighters-gesucht.ch den Kontakt zu jeder einzelnen teilnehmenden Feuerwehrorganisation. Keine Umwege über einen "Verteiler". 

 

Kosten langfristig senken

Obwohl die Personalbestände in den Feuerwehr-Organisationen durch bessere Gerätschaften, effiziente Abläufe und den Kostendruck weiter verkleinert werden braucht es Nachwuchs. Ältere Generationen scheiden aus und nehmen viel Wissen und Erfahrung mit. Diese Werte sollen in der Organisation durch frühzeitige Rekrutierungen erhalten bleiben. Um in 10 Jahren einen gut ausgebildeten Offizier in der Feuerwehr zu haben, muss bereits heute gehandelt werden. Der Interessent soll bereits vor seinem Eintritt in eine Feuerwehrorganisation genau über den Feuerwehrdienst informiert sein und so die Ausstiegsquote nach kurzer Zeit verringert werden. Die Ausbildung eines Neueintretenden ist relativ teuer. Aus diesem Grund ist die Auswahl eines Neueintretenden entscheidend. Qualität vor Quantität.

 

Wer trägt das Konzept firefighters-gesucht.ch

Nebst den teilnehmenden Feuerwehren, gibt es auch Feuerwehrverbände oder Gebäudeversicherungen welche die Kosten oder Anteile daran tragen. Die Kosten pro Feuerwehrorganisation bewegen sich im dreistelligen Franken-Bereich - je nach Wunsch und Ausstattung an Werbematerial.

 

Wer kann am Konzept teilnehmen?

Grundsätzlich können alle Feuerwehrorganisationen in der Schweiz und Fürstentum Liechtenstein am Werbekonzept teilnehmen. Durch die geografische Verbreitung gewinnt das Konzept an Aufmerksamkeit in der Bevölkerung, was sich wiederum bei den Kosten positiv äussert. Grundsätzlich werden immer gesamte Regionen (Kantone) miteinander aufgeschaltet und mit Werbematerial ausgerüstet. Auch hier der Blick auf die Kosten. Melde dich hier, wenn Deine Feuerwehr fehlt. (Bitte nur melden, wenn du berechtigt bist!)

 

Interesse am Werbekonzept? Wir erzählen gerne mehr darüber! Melde dich!


Logo von firefighters-gesucht.ch

Das Logo von firefighters-gesucht.ch ist ein eingetragenes Markenzeichen (682015) in den Ländern CH, FL, AT, D. Die Verwendung dieses Logos verlangt eine ausdrückliche Zustimmung des Rechteinhabers.
Unter folgendem Link können verschiedene Formate heruntergeladen werden. LINK